Unsere Volksschule - Praxisschule der Pädagogischen Hochschulen Steiermark!

Volksschule Hengsberg – Ausbildungsschule der Pädagogischen Hochschule Steiermark

Schon am Beginn des letzten Schuljahres trat Frau Mag.phil. Prof. Elisabeth Reicher-Pirchegger mit der Bitte an unsere Schule heran, ob wir uns vorstellen könnten, Studierende aus dem 3. Semester bei uns aufzunehmen, um ihnen Einblicke in unsere tolle und einzigartige Zusammenarbeit mit dem Kindergarten zu ermöglichen. Unser LehrerInnen -Team freute sich sehr und so kamen die beiden Studierenden in den Genuss und durften auch bei den Vorbereitungen und Proben zur Muttertagsaufführung dabei sein. Im Zuge Ihrer Ausbildung war es Ihnen auch möglich, einen Vormittag im Kindergarten Hengsberg zu hospitieren und den Tagesverlauf mit zu verfolgen. Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals für die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Hengsberg bedanken, und wir freuen uns auf jedes Schuljahr miteinander.

Praxisschule für angehende Primarschulpädagogen

Ebenso trat Frau Prof. Silvia Kopp-Sixt MA BEd an uns heran und bat um die Möglichkeit eines geblockten Tagespraktikums, zur Ausbildung des Bachelorstudiums für angehende PrimarschullehrerInnen des 6. Semesters. So durfte Frau Ruth Hauszer an unserer Schule Ihr Praktikum absolvieren. Die SchülerInnen freuten sich sehr über eine äußerst kompetente und einfühlsame junge Lehrerin. (Bericht von Kerstin Rieger BBEd, Mentorin unserer Studentinnen)

Auch dieses Schuljahr durften und dürfen wir wieder Studierende von der Pädagogischen Hochschule Steiermark an unserer Schule begrüßen. Die beiden Studierenden Theres Stückler und Edita Slamanig stehen in der Ausbildung zum Bachelorstudium Primar mit dem Schwerpunkt „Elementarpädagogik mit Fokus erweiterter Schuleingang“. Sie bekamen wertvolle Einblicke, wie im Kindergarten sowie in der Schule gearbeitet wird, hospitierten und durften selbst eine Transitionsstunde leiten. Die künftigen Schulanfängerinnen und Schulanfänger waren begeistert und arbeiteten eifrig mit. Praxistage mit Frau Prof. Patricia Geider der Päd. Hochschule Steiermark begleiteten unsere gemeinsame Arbeit

Im 2. Semester bekam das Team der VS Hengsberg ebenso tatkräftige Unterstützung durch Studierende der PH Steiermark. Gleich fünf engagierte Damen, die kurz vor Abschluss ihrer Ausbildung – Bachelorstudium Primar mit dem Schwerpunkt „Elementarpädagogik mit Fokus erweiterter Schuleingang“ - stehen, absolvierten an unserer Schule ihr Praktikum für den Bereich Elementarpädagogik. Sie begleiteten die zukünftigen Schulanfängerinnen und Schulanfänger in den Transitionsstunden, hospitierten, unterrichteten und konnten so ihr Wissen anwenden und vertiefen. Theres Stückler, Edita Slamanig, Sarah Semlitsch, Bettina Hiebler und Marlen Kainzmayer bereicherten den Schulalltag sehr und wir wünschen ihnen viel Erfolg für ihren weiteren Berufsweg. Frau Mag.phil. Prof. Elisabeth Reicher-Pirchegger lobte während ihres Besuches an unserer Volksschule das überaus motivierende Umfeld für ihre Studierenden und dankte für diese Möglichkeit im Zuge der Ausbildung.

Als Direktorin dieser Volksschule danke ich meinen engagierten und überaus kompetenten Kolleginnen, Frau Kerstin Rieger BBEd und Frau Elisabeth Lecker-Rothschedl BBEd für ihre Mentoren-Tätigkeit! Auch im nächsten Jahr werden angehende Pädagoginnen hier ihr Praktikum absolvieren.

Lehrerteam
Stolz durften wir in diesem Schuljahr diese „Zertifizierung“ entgegennehmen!

 

 

 

Erdäpfel säen – wachsen – ernten - Natur erleben

Ein Projekt, um gemeinsam ein nachhaltiges Zeichen für regionale Lebensmittel zu setzen!
Kindern die heimischen Nahrungsmittel näher zu bringen, eine Erdverbundenheit erfahrbar zu machen und damit verbunden ein bewusster Umgang mit Lebensmittel sind uns ein großes Anliegen. Das ökosoziale Forum Steiermark machte dies für uns möglich, indem uns die Erdäpfel - Pyramide samt Saatgut zur Verfügung gestellt wurde.
Die Unterstützung von Seiten der Eltern / Großeltern in den Ferien ist nun gefragt, wenn die kleinen „Kartoffelbauern“ nicht in der Schule sind, um das „Kartoffelfeld“ zu betreuen. Unsere Buben und Mädchen der GTS dürfen nun erfahren, wie und wann Kartoffel gepflanzt werden, wie sich die Erdäpfel von der Pflanze bis zur Ernte entwickeln und was man aus ihnen auch zubereiten kann. Auf ein gemeinsames Erntefest einschließlich der Zubereitung von Erdäpfelgerichten freuen sich schon jetzt unsere Kinder mit ihrer Freizeitpädagogin Lisa Erber und Frau Dir. Rosa Ertler.

Hier zu den Fotos

 

Kinder lernen Leben retten

erstehilfe 02

Die SchülerInnen der 3. und 4. Klasse können nun Leben retten. Am 11. April verbrachten Frau Kreutner Sandra und Frau Raunjak Petra einen Vormittag mit unseren Kindern und übten das „Rufen – Drücken – Schocken“.

erstehilfe 03

Somit wurden wieder mehr Kinder für die Wiederbelebung sensibilisiert und wissen genau, was in einem Notfall zu tun ist bzw. wie man sich richtig verhält, um Hilfe zu holen und Leben zu retten.

erstehilfe 05

erstehilfe 06

erstehilfe 08

 

Prof. Dr. Gugelhupf-Projekt

Hier zu den Fotos

 

Unsere Musiker von morgen

mit ihren Lehrern der Musikschule Hengsberg Christoph Portner BA BA und Markus Oswald BA BA

floete

Nahtstelle Volksschule – Musikschule Hengsberg 

kids

sowie KIDS BRASS und Flöte

 

Unsere 4. Klasse besuchte an 2 Tagen die Landeshauptstadt

Am 18. und 19. Oktober fanden die Graz-Tage der 4. Klasse statt. Die Kinder fuhren mit ihrer Klassenlehrerin und Frau Rieger als Begleitperson mit dem Zug um 7.31 Uhr von Hengsberg nach Graz und kamen jeweils um 18.20 Uhr wieder heim. Am ersten Tag besuchten sie die Ausstellung „Planet Erde“ im Haus der Wissenschaft. Danach hatten sie eine Führung durch das Naturkundemuseum Joanneum. Zum Mittagessen ging es in die Pizzeria Catherina. Am Nachmittag stand die Opernhausführung am Programm.

graz

Am zweiten Tag genoss die vierte Klasse zuerst eine zweistündige Altstadtführung und danach folgte eine Besichtigungstour auf dem Grazer Schlossberg. Beim Erzherzog-Johann-Brunnen wurde ein „Würstelstand-Mittagessen“ eingenommen. Viel zu bestaunen gab es danach im Zeughaus und die Geschichten, die im Schloss Eggenberg erzählt wurden, rundeten das Programm eindrucksvoll ab. Besonderer Dank ergeht an unsere Begleitlehrerin Frau Kerstin Rieger BBEd. Für die finanzielle Unterstützung von 200 € sei herzlichst unserem Elternverein gedankt. Worte des Dankes und des Lobes gebühren der Klassenlehrerin, Frau VOL Dipl. Päd. Liane Schober für die ausgezeichnete Organisation, Planung und Umsetzung dieses gelungenen Projektes.

eggenberg

 

Sattelfest in Mathematik im Schuleingang

Eine intensive Beschäftigung mit den uns allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Unterstützung unserer Kinder bei der Ablösung vom zählenden Rechnen hin zum Rechnen mit Zahlen, hat uns veranlasst, diesen vorwissenschaftlichen Bericht begleitend zu erstellen.

Parallel zu den Fortbildungen "Didaktische Pakete" und in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Legasthenie und Dyskalkulie der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz unter der Leitung von Prof. Norbert Holzer wurde dieses Projekt bereits an unserer Schule auf der 1. und 2. Schulstufe durchgeführt und findet nun auch auf der 3. Schulstufe seine Fortsetzung.

Hier zum Link Sattelfest in Mathematik

Im Rahmen dieses Projektes wurden die didaktischen Pakete im Mathematikunterricht der Schuleingangsstufe mit ausgewählten Methoden und Lernaufgaben umgesetzt. Zur Lernstanderfassung und zur Evaluierung kamen Screenings zum Einsatz. Die überaus guten Ergebnisse auf Seiten der SchülerInnen zeigten, dass unsere Arbeit wirkungsvoll und effektiv war und gaben uns die Bestätigung, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind.

Lassen wir unsere Kinder mit dem Zählen beginnen, eröffnen wir ihnen möglichst viele Zugänge zum Zahlen- und Operationsverständnis, um jenen Zugang zu finden, der ihrem „Denken“ entspricht.

 

 

 

Zurück nach oben